Frauenheikunde und Geburtshilfe 

Die Abteilungen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Kreiskrankenhäuser Kirchheim unter Teck und Nürtingen werden ab dem 1.6.2004 unter der gemeinsamen Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Andreas Funk geführt und bieten an beiden Standorten unterschiedliche Leistungsschwerpunkte an.
Das Leistungsangebot am Kirchheimer Standort finden Sie hier.


Ihr Kontakt zu uns:
Chefarzt: Prof. Dr. med. Andreas Funk
Sekretariat: Gabriele Hurlebaus Tel. 07022/78-3400
Fax 07022/78-3430
Kreißsaal: Sabine Heißenberger Tel. 07022/78-3426
Oberärzte: Leitender Oberarzt
Dr. med. Borwin Pittl
Dr. Kathrin Deinert
Dr. Dietrich Walker
Johannes Zeisberger
Ambulanz Katya Heuschele
Franca Funk
Annemarie Spitzner
Sprechstunden

Anmeldung Tel. 07022/78-3421

Montag
ab 10.00 Uhr und nach Absprache:
Pränataldiagnostik (Sono, Doppler)
Invasive Diagnostik (AC, CVS)
Risikoschwangerschaften, Geburtsplanung, Sterilitätsproblematik

Dienstag und Mittwoch
ab 13.00 Uhr und nach Absprache:
Gynäkologische und onkologische Problemfälle, Endokrinologie

Mittwoch
ab 14.00 Uhr :
Brustsprechstunde

Donnerstag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und nach Absprache:
Inkontinenzsprechstunde

Donnerstag
ab 14:00 Uhr:
Onkologische Sprechstunde

Täglich Vorstellung zur ambulanten Operationsplanung und ambulante Chemotherapie (nach Rücksprache)

Notfälle täglich 24 Stunden, falls kein Frauenarzt erreichbar ist.
Hinweis Bitte bringen Sie einen Überweisungsschein Ihres Frauenarztes und Ihre Krankenversicherungskarte mit


Geburtshilfliche Diagnostik - Geburtshilfliche Therapie - Geburt - Frauenheilkunde - Brustzentrum


Geburtshilfliche Diagnostik

  • Pränataldiagnostik
    • Organdiagnostik per Ultraschall und farbkodierte Dopplersonographie
    • Invasive Diagnostik
    • Amniocentese (AC), vorzugsweise in der 16. SSW, auch Früh-AC
    • Chorionzottenbiopsie (CVS), 11. SSW
    • Cordocentese, diagnostisch und therapeutisch
    • Diagnostik fetaler Herzfehler und -rhythmusstörungen (fetaler UKG)
  • Ultraschall mit Farbdopplersonographie
  • Wehenbelastungstest
  • Abklärung des Geburtsmodus bei Lageanomalien und anderen Besonderheiten.

Nach Oben



Geburtshilfliche Diagnostik
Geburtshilfliche Therapie

  • Behandlung von Blutungen in der Schwangerschaft
  • Schwangerschaftserbrechen
  • Therapie der vorzeitigen Wehentätigkeit
  • Interdisziplinäre Betreuung des Diabetes in der Schwangerschaft 
  • Therapie der Schwangerschaftsvergiftung (EPH-Gestose, Präeklampsie, Eklampsie, HELLP-Syndrom)
  • Cordocentese
  • Äußere Wendung bei Beckenendlage (abhängig vom Befund)

Nach Oben



Amniocentese
Geburt


Vor der Geburt

Geburtsinformationsabend

Jeden 1. Mittwoch im Monat findet um 19.30 Uhr ein Informationsabend statt. Treffpunkt ist an der Pforte. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Ein Arzt, eine Hebamme und eine Kinderkrankenschwester führen in das Thema Schwangerschaft und Geburt ein und beantworten alle Fragen, die Ihnen wichtig sind. Außerdem können die Räumlichkeiten besichtigt werden.

Geburtsvorbereitungskurse

Es werden Geburtsvorbereitungskurse angeboten (Frauenkurse, Paarkurse) Bitte melden Sie sich so früh wie möglich an. Weitere Informationen und Anmeldung unter der Tel.Nr. 07022 /78-3426 (Kreißsaal).

Akupunktur

Jeden Donnerstagnachmittag findet eine Akupunktur-Sprechstunde durch unsere Hebammen statt. Hierbei handelt es sich um geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 36. SSW, die den Geburtsvorgang erleichtern soll.
Die Kosten werden zur Zeit von den meisten Krankenkassen nicht übernommen (Euro 10,-- pro Sitzung).
Bei Interesse tel. Info und Anmeldung unter Tel.Nr. 07022 / 78-3426 (Kreißsaal).

Kreißsaalführung

Neben den monatlichen Informationsabenden sind wir gerne bereit, nach vorheriger telefonische Absprache, individuelle Kreißsaalführungen durchzuführen. (Tel. 07022 / 78-3426).

Vorstellung vor der Geburt

Bei Besonderheiten in der Schwangerschaft oder wenn bei einer vorangegangenen Geburt Probleme aufgetreten sind, kann Ihr Frauenarzt Sie in unserer ärztlichen Sprechstunde vorstellen. Hier kann das individuelle Vorgehen bei der Geburt geplant werden. Bei Beckenendlage muß nicht automatisch ein Kaiserschnitt erfolgen. Nach Abwägen der Vor- und Nachteile kann auch eine normale Geburt angestrebt werden, bzw. ein Wendungsversuch erfolgen.
(Anmeldung Sprechstunde Tel.Nr. 07022 / 78-3421).

Klinikkoffer - hier ein paar Tipps:

Für die Geburt:

      • bequemes Hemd oder T-Shirt
      • warme Socken gegen kalte Füße
      • Hausschuhe o. ä.
      • evtl. Bademantel
      • Kulturbeutel
      • etwas zum Lesen/Zeit vertreiben
      • evtl. Säfte, Müsliriegel oder Snack
      • 1 Nachthemd für nachher
      • evtl. Fotoapparat
      Für die Wochenstation:
      • ausreichend Tag-, Nacht- und Unterwäsche
      • kochfester Still-BH
      • falls vorhanden Stillkissen
      • Kleidung für Wochenbettgymnastik
      • evtl. Morgenmantel
      • Handtücher, Waschlappen, evtl. Einmalwaschlappen
      • Fön
      • Damenbinden und Stilleinlagen werden vom Krankenhaus gestellt
      • Unterhaltungslektüre
      Für das Baby am Entlassungstag:

      (kann auch später gebracht werden)
      • Windel
      • Hemdchen, Jäckchen
      • Strampelhose
      • Ausfahrgarnitur, kl. Decke
      • Tragetasche oder Babysafe
      Sonstige Unterlagen:
      • Mutterpass
      • Versichertenkarte
      • Familienstammbuch/Heiratsurkunde
      • Geburtsurkunde (bei ledigen Frauen)
Kreißsaal

Räumliche und personelle Ausstattung

Im Kreißsaal befinden sich zwei Zimmer für Aufnahmeuntersuchungen, ein gemütlicher Aufenthaltsraum für Schwangere, ein Bad, vier Ruheräume (Wehenzimmer), drei Entbindungsräume, wobei ein Entbindungsraum mit einer speziellen Gebärwanne ausgestattet ist, sowie ein Kreißsaal-OP für Not-Kaiserschnitte.
Wir haben eine personelle Mindestbesetzung rund um die Uhr von 1 Ärztin/Arzt, einem Chef- bzw. Oberarzt in Rufbereitschaft (kurzfristig erreichbar), zwei Hebammen im Kreißsaal (drei Hebammen von 8.30 - 17.00 Uhr).
Der Narkosearzt ist ständig im Haus. Ein Kinderarzt kann im Bedarfsfall aus der Kinderklinik Esslingen, mit der wir zusammenarbeiten, hinzugezogen werden.

Geburtserleichterung

Wir unterstützen eine individuelle Geburtshilfe und versuchen, soweit wie möglich, die Bedürfnisse der Schwangeren zu berücksichtigen. Werdende Mütter können am Nürtinger Krankenhaus, je nachdem was sie als angenehmer empfinden, im Liegen, Sitzen oder Stehen entbinden. Zur Erleichterung und Förderung des Geburtsvorganges stehen Gymnastikbälle, Halteseile und Gymnastikmatten zur Verfügung.
Zur Entspannung kommen Entspannungsbäder, Aromatherapie, Homöopathie und Akupunktur zur Anwendung.
Zur Schmerzerleichterung und Schmerzbekämpfung werden Homöopathie und Akupunktur, sowie krampflösende und schmerzstillende Medikamente individuell eingesetzt.
Bei Bedarf kann zur Schmerzausschaltung eine rückenmarksnahe Betäubung, z.B. Periduralanästhesie (PDA), durchgeführt werden.

Geburtsmodus

normale Geburt
Werdende Mütter können je nachdem was sie als angenehmer empfinden, im Liegen, Sitzen oder Stehen entbinden.
Neben der Geburt "an Land" ist auch eine Wassergeburt möglich. Die Geburt im Wasser fördert eine bessere Entspannung. Dammschnitte können häufig vermieden werden, auch muß seltener genäht werden.

Kaiserschnitt
Geplante und ungeplante Kaiserschnitte werden bei uns bevorzugt in PDA (s.o.) durchgeführt. Der Partner kann dabei sein. Bei Dringlichkeit ist innerhalb kürzester Zeit ein Kaiserschnitt möglich (OP im Kreißsaal, OP-Team im Hause).

Beckenendlage
Bei Steißlage des Kindes befürworten wir ein individuelles Vorgehen. Ein Kaiserschnitt ist nicht immer zwingend notwendig. Bei günstigen Voraussetzungen streben wir eine normale Geburt an. Bis zur 34. SSW kann die Wendung mittels Moxatherapie (eine Form von Akupunktur) versucht werden. Ab der 35. SSW bieten wir die Möglichkeit der äußeren Wendung bei günstigen Voraussetzungen. Zur besseren Planung sollte eine Vorstellung in der Sprechstunde erfolgen.

Nach Oben

Wochenstation

Auf der Wochenstation ist auf Ihren Wunsch hin Rooming-In selbstverständlich
Zu den Angeboten der Wochenstation zählen außerdem:

  • ein separates Stillzimmer
  • eine Sonnenterrasse
sowie
  • Frühstücks- und Abendbuffet. Das Buffet steht auch Partnern und Kindern gegen Entgelt zur Verfügung.
Und auf Wunsch:
  • Psychologische Betreuung auf Station.


Besuche können Sie tagsüber bis 19 Uhr empfangen. Die Zeit zwischen 12 und 14 Uhr dient dem intensiven Mutter-Kind-Kontakt und der Erholung der Wöchnerinnen. Besuche sollten in dieser Zeit nicht stattfinden.

Die kinderärztliche Versorgung wird durch niedergelassene Kollegen hier im Haus durchgeführt. Sollte eine kinderärztliche Behandlung notwendig werden, besteht eine enge Kooperation mit der Kinderklinik in Esslingen.

Wochenbettgymnastik findet montags bis freitags von 9.00 - 9.30 Uhr in der Abteilung Physiotherapie im Hause statt. Darüberhinaus werden Rückbildungskurse durch die Hebammen angeboten.

  Nach Oben



Kurse und Angebote

Kreißsaalführung/Infoabend

Jeden ersten Mittwoch im Monat 19.30 Uhr
Treffen: Eingangshalle der Klinik ohne Anmeldung
Individuelle Kreißsaalführung nach tel. Absprache jederzeit
Anmeldung: 07022/78-3426 bzw. 3427

Vorbereitungskurse der Hebammen

Abendkurse Montag bis Donnerstag im Gymnastikraum
Pro Kurs jeweils acht Abende
Jeden Monat beginnt ein neuer Kurs, zu dem auch ein "Paarabend" gehört
Wochenendkurse für Paare ca. zwei bis viermal pro Jahr
Anmeldung: 07022/78-3426 bzw. 3427

Weitere Kurse werden vom Verein zur Förderung der Gesundheit an den Krankenhäusern Kirchheim und Nürtingen e.V. angeboten. Anmeldung und Information: 07022/2 16 52 00.

Akupunktursprechstunde

Donnerstag Nachmittag nach tel. Vereinbarung
Ab der 36. SSW bis zur Entbindung und bei allen Schwangerschaftsbeschwerden (z.B. übermäßiges Erbrechen, Ischiasbeschwerden, starke Ödeme etc)
Kosten pro Sitzung Euro 10,--
Anmeldung: 07022/78-3426 bzw. 3427

Babyfotoservice

Zweimal wöchentlich kommt eine Babyfotografin auf Station und macht auf Wunsch die ersten professionellen Bilder Ihres Babys.

Babygalerie

Bilder von Babys, die im Kreiskrankenhaus Nürtingen geboren wurden, werden auf Wunsch der Eltern im Internet unter www.babygalerie-nuertingen.de veröffentlicht. Vor allem Omas, Opas, Onkel und Tanten, die nicht in der Nähe wohnen, können schnell im Netz nachsehen, wie der neue Familienzuwachs aussieht.

Rückbildungsgymnastik

Angebot der Hebammen
Anmeldung: 07022/78-3426 bzw. 3427

Weitere Kurse werden vom Verein zur Förderung der Gesundheit an den Krankenhäusern Kirchheim und Nürtingen e.V. angeboten. Anmeldung und Information: 07022/2 16 52 00.

Babyschwimmen

Mitarbeiterinnen der Physiotherapie - Abteilung des Kreiskrankenhauses Nürtingen bieten für Kinder ab dem 4. Lebensmonat Babyschwimmen und für Kinder ab dem 11. Lebensmonat Kleinstkinderschwimmen an.
Die Resonanz ist riesig und hat alle Erwartungen bei Weitem übertroffen.
Für Kinder in der frühen Entwicklungsphase ist das passive Bewegtwerden, sowie das aktive Bewegen eine wichtige Anregung für die motorische Entwicklung.
Durch die im Wasser annähernd aufgehobene Schwerkraft werden den Kindern aktive Eigenbewegungen ermöglicht, die den Muskel - und Gelenkapparat positiv beeinflussen. Dies führt zu Sicherheit und Motivation in der Bewegung und macht zudem noch Spaß.
Das Bewegungsbad der Physiotherapie verfügt hierfür über ideale Voraussetzungen. Die Wassertemperatur beträgt ständig ca. 33° C.
Die Wasseraufbereitung entspricht dem neuesten Stand der Technik und gewährleistet, daß im Gegensatz zu chlorbetriebenen Anlagen hier so gut wie keine Haut - und Atemwegsbelastungen auftreten.
Dies ist bei Babys und Kleinkindern besonders wichtig, kommt aber auch allen anderen Nutzern zugute.

Ihre Ansprechpartner, wenn Sie nähere Informationen wünschen, sind
Frau Polidori, Frau Schenk, Frau Waigand und Frau Zeeb
Tel 0 70 2 2 / 7 8 3 8 8 3
Montag - Freitag , 7.30 - 9.00 und 12.30 - 13.00 Uhr
Sollten wir nicht persönlich erreichbar sein, hinterlassen Sie bitte auf dem Anrufbeantworter Name und Rufnummer. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

  Nach Oben

Frauenheilkunde

Diagnostik:

  • Ultraschalldiagnostik (vaginal, abdominal, Mamma, Farbdoppler)
  • Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
  • Bauchspiegelung (Pelviskopie), z.B. bei Kinderwunsch
  • Blasenspiegelung (Cystoskopie) Röntgendiagnostik und Computertomographie im Hause (Radiologie)
  • Endokrinologische Abklärung
    (z.B. Sterilitätsproblematik, Klimakterium)
  • Stanzbiopsien zur Abklärung von Brusttumoren
  • Vaginalsonographisch gesteuerte Punktionen
  • Urodynamischer Messplatz (Harninkontinenzabklärung)

Therapie:

  • minimalinvasive Operationen, Laparaskopie u. Hysteroskopie
  • Gewebeentnahme bei Erkrankungen des äußeren Genitale, der Scheide und des Gebärmutterhalses
  • Ausschabungen bei Blutungsstörungen, Fehlgeburten
  • Bauchspiegelung bei Eileiterschwangerschaft, unklaren Bauchschmerzen, Endometriose, Verwachsungen, Eierstockzysten und Veränderungen an den Eileitern, Sterilisationen, Operationen zur Wiederherstellung der Fertilität
  • Operative Therapie der Harninkontinenz, der Gebärmutter und Scheidensenkung durch abdominales Vorgehen (z.B. Kolposuspension nach Burch) und/oder operative Therapie von der Scheide aus (vordere und hintere Scheidendammplastik), falls erforderlich kombiniert mit einer Gebärmutterentfernung, TVT-Verfahren.
  • Entfernung von Myomen durch Bauchspiegelung oder Bauchschnitt
  • Entfernung der Gebärmutter (z.B. bei Blutungsstörungen und Myomen) abdominal oder vaginal.
  • gutartige Brust- und gynäkologische Tumore.
  • Krebstherapie (Onkologische Behandlung): Operative Therapie von sämtlichen gynäkologischen Krebserkrankungen einschließlich Behandlung des Brustkrebses, wobei wir Wert auf brusterhaltendes Vorgehen legen, z. B. durch die sog. Sentinel Node Biopsie. Plastische Verfahren und Wiederaufbau nach Brustkrebs werden in enger Zusammenarbeit mit der Plastischen Chirurgie hier im Haus durchgeführt.
  • Die Möglichkeiten moderner Chemo- und Hormontherapie werden auf der neuen interdisziplinären onkologischen Station angeboten. Zusätzlich besteht das Angebot der psychologischen Betreuung.
  • Teilnahme an Behandlungsstudien zur Optimierung der Behandlung

Kontaktgruppe für Tumorpatientinnen:

Wer mit einer bösartigen Erkrankung konfrontiert wird, weiß wie schwer es ist, mit dieser Diagnose fertig zu werden.
Die Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe hat deshalb zusammen mit dem Psychologischen Dienst des Kreiskrankenhauses Nürtingen speziell für Tumorpatientinnen, die sich für eine weiterführende Therapie entschieden haben, die Gruppe "in Kontakt" ins Leben gerufen.
Darin wird ein Austausch zu folgenden Themen möglich:

  • Chemotherapie
  • Unterstützende Maßnahmen während der Chemotherapie
  • Familie und Umfeld
  • Sexualität und Partnerschaft
  • Lebensveränderungen als Folge der Erkrankung
Die Gruppe trifft sich 14-tägig mittwochs von 16 bis 17 Uhr. Die jeweiligen Termine sind über die Pforte oder die gynäkologische Ambulanz zu erfragen, Telefon 07022/78-0 oder 78-3421. Nähere Informationen erhalten Sie von der Psychologin M. Hofelich unter 07022/78-3085 oder von Dr. Nickels unter 78-3407.
Die Broschüre der Gruppe "in Kontakt" erhalten Sie hier zur Ansicht


Nach Oben

Brustzentrum

Die Kreiskrankenhäuser in Ostfildern-Ruit und in Nürtingen bilden ein gemeinsames Brustzentrum und haben als erste Krankenhäuser im Landkreis Esslingen die Anerkennung als zertifiziertes Brustzentrum erhalten. Weitere Informationen finden Sie hier (bitte klicken).