Innere Medizin

Ihr Kontakt zu uns:
Chefarzt: Dr. med. Ulrich Römmele
Sekretariat: Frau D. Besemer Tel.: 07022/78-3200
Fax: 07022/78-3237
Sprechstunde: Frau S. Schmächtig
Frau C. Briki
Frau G. Gürth
Tel.: 07022/78-3231
Oberärzte: Dr. Walter Pflaum
  Dr. Wolfgang Ebert
  Dr. Markus Schulz
Ärzte: 12 Assistenzärzte,
3 Ärzte im Praktikum
 
 


Dr. Ulrich Roemmele 

 

 

 

Dr. med. Ulrich Römmele


Angiologie, farbcod. Duplexsonographie, Gefäßaufweitung
Diabetologie, Diab.schulung, Diab.station, Insulinpumpentherapie
Endoskopie, Magen-, Dickdarmspiegelung, ERCP, Endosonographie
Gastroenterologie, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
Intensivstation
Kardiologie, Echokardiographie, TEE
Kreislauflabor, Langzeit-EKG, Langzeit-RR-messung, Kipptisch-Test
Lungenfunktionsdiagnostik,Bronchoskopie
Notambulanz
Onkologie, Tumordiagnostik, Chemotherapie
Schlaflabor, Schlafpnoe, CPAP-Therapie
Schlaganfallstation
Schrittmacherambulanz
Ultraschall, Sonographie der Bauchorgane, Schildrüse, Halsgefäße
Terminvereinbarung
Zentrallabor

In der Inneren Abteilung werden Patienten mit Krankheiten aus dem Gesamtgebiet der Inneren Medizin behandelt. Die Abteilung versorgt Patienten mit Herzkreislauferkrankungen (Kardiologie), Durchblutungsstörungen aller Art (Angiologie), Lungenerkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und Galle sowie der Bauchspeicheldrüse (Gastroenterologie), der Niere, Krankheiten des Bewegungsapparates, des Stoffwechsels, speziell der Zuckerkrankheit (Diabetologie), Infektionskrankheiten, Bluterkrankungen und mit bösartigen Geschwülsten (Onkologie). Dem großen Aufgabengebiet entsprechend ist sie die größte Abteilung mit 137 Betten, die auf sieben Bettenstationen mit Intensivstation, Diabetes-, Infektions- und Schlaganfallstation verteilt sind.

Nach Oben

Innere Medizin - Personal

Gastroenterologie / Endoskopie
Zur Untersuchung von Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und des Magen-Darm-Traktes sind Sonographie und Endoskopie unentbehrlich. Mit Videoendoskopen werden Speiseröhre, Magen und Duodenum ("Magenspiegelung") oder Dickdarm und
Teile des Dünndarmes ("Darmspiegelung") von innen betrachtet.

Durch endoskopische Eingriffe wird in vielen Fällen eine ansonsten größere chirurgische Operation vermieden. So werden Gallengangsteine mit Drahtkörbchen entfernt. Blutungen aus Speiseröhrenkrampfadern, Hämorrhoidenblutungen und Tumorblutungen werden mit modernsten Techniken einschließlich Laserverfahren endoskopisch gestillt. Polypen werden mit der Schlinge abgetragen. Wenn Tumore die Darmpassage versperren kann die Durchgängigkeit durch endoskopische Lasertechniken wiederhergestellt werden. Falls Tumore infolge einer Galleabflussbehinderung zur Gelbsucht geführt haben, wird der Abfluss
durch Einlage von Prothesen wiederhergestellt. Mittels endoskopisch plazierter Prothesen ist es auch möglich, bei weit fortgeschrittenen Speiseröhrenkarzinomen die Nahrungsaufnahme wieder zu ermöglichen. Zur exakten Abklärung von Lebererkrankungen ist mitunter eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) erforderlich, um gezielt Proben zur feingeweblichen Untersuchung entnehmen zu können. Wir betreuen viele Patienten mit chronischen Leberkrankheiten und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa).
Nach Oben

Gastroenterologie/Endoskopie

Gastroenterologie/Endoskopie

Sonographie / Ultraschall
Im Mittelpunkt der internistischen Diagnostik steht neben dem Patientengespräch, manuellen Untersuchen, dem Beobachten und Einfühlen in den Patienten die Ultraschalluntersuchung, mit der viele Erkrankungen diagnostiziert werden können. Am häufigsten sind sonographische Untersuchungen der Bauchorgane, Schilddrüse und anderer Organe. Hinzu kommen ultraschallgezielte Eingriffe wie Organpunktionen, Drainagen und vieles mehr. Eine Überfunktion der Schilddrüse durch einen "heißen" Schildrüsenknoten kann durch Alkoholinjektion in den Knoten therapiert werden.
Nach Oben

Sonographie, Ultraschall

Kardiologie / Angiologie

Für die Diagnostik von Patienten mit Herzerkrankungen, Schlaganfall oder Gefäßerkrankungen der Beine stehen moderne Untersuchungsverfahren wie farbkodierte Echokardiographie, transösophageale Echokardiographie mit multiplaner Sonde, farbkodierte Duplexsonographie, Myocardszintigraphie, Rechsherzkatheter usw. zur Verfügung. Ein Schwerpunkt liegt auf der Diagnostik und Behandlung von Herzrhythmusstörungen mit Schrittmachertherapie. Die endgültige Abklärung und Therapie von Patienten mit Engstellen der Herzkranzgefäße erfolgt in enger Zusammenarbeit mit spezialisierten Zentren wie Tübingen, Stuttgart und Esslingen. Patienten mit einem akuten Schlaganfall werden auf unserer Schlaganfallstation überwacht und behandelt. Bei peripheren Gefäßkrankheiten, die meist durch Rauchen oder die Zuckerkrankheit verursacht werden, wenden wir alle konservativen Therapiemöglichkeiten einschließlich der lumeneröffnenden Verfahren an. Gefäßthrombosen werden systematisch oder lokal medikamentös aufgelöst, verkalkte Gefäßengen mit Ballonkathetern in Zusammenarbeit mit der Radiologie unseres Hauses aufgedehnt.
Nach Oben

Kardiologie

Internistische Intensivstation
Auf der Intensivstation werden schwerstkranke Patienten mit internistischen Erkrankungen überwacht und therapiert. Patienten mit Herzinfarkt Kreislaufschock, Blutungen, Sepsis, arteriellen oder venösen Gefäßverschlüssen, Nierenversagen oder Stoffwechselkoma können nach modernsten Gesichtspunkten behandelt werden. Hierfür steht ein sehr erfahrenes Team aus Ärzten und Pflegekräften zur Verfügung. Da am Krankenhaus Nürtingen die zentrale Weiterbildungsstätte für Fachpflege Intensivmedizin besteht, besitzen alle Pflegekräfte die Fachweiterbildung für Intensivmedizin.
Nach Oben

Intensivstation

Schlaflabor, Pneumologie, LungenfunktionsdiagnostikZur Abklärung von Lungenerkrankungen steht ein modernes Lungenfunktionslabor mit Spirometrie, Bodyplethysmographie, Bronchoskopie und Polysomnographie bereit. Zunehmend an Bedeutung gewinnt die Diagnostik und Behandlung der Schlafapnoe: Man versteht darunter unregelmäßiges lautes Schnarchen mit Atempausen im Schlaf in Kombination mit Tagesmüdigkeit, oft verbunden mit Herzrhythmusstörungen und hohem Blutdruck. In unserem Schlaflabor wird diese Erkrankung diagnostiziert und mittels CPAP-Beatmung therapiert.
Nach Oben

Schlaflabor

Diabetologie / Diabetesschulung
Die Diabetesbehandlung ist ein besonderer Schwerpunkt der Inneren Abteilung. Sie verfügt über eine modern ausgestattete Diabetesstation mit 2-Bett-Zimmern. Im Rahmen der Diabetesbehandlung werden ganzjährig fortlaufend intensive Schulungen für Typ 1- und Typ 2-Diabetiker durchgeführt. Sie umfassen 8 Werktage und beginnen jeweils montags in zweiwöchigen Abständen. Die Schulungen finden in Gruppen von höchstens 12 Teilnehmern statt. Dafür steht neben den Einrichtungen auf der Diabetesstation ein moderner Schulungsraum mit Lehrküche zur Verfügung. Das erfahrene Diabetesteam besteht aus einem Diabetologen DDG, zwei diabetologisch erfahrenen Fachärztinnen, einer Diabetesberaterin DDG, einer Diabetesassistentin
DDG, einer Psychologin und physikalischen Therapeuten. Es werden alle Arten der Diabetesbehandlung einschließlich Insulinpumpentherapie durchgeführt. Wir pflegen enge Kontakte mit den Selbsthilfegruppen. Die Abteilung ist nach den Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft seit Januar 2001 als Behandlungseinrichtung für Typ 1-Diabetiker und seit März 1999 als Behandlungseinrichtung für Typ 2-Diabetiker anerkannt.
Nach Oben

Diabetesschulung

Onkologie / Chemotherapie / TumorambulanzBesondere Erfahrungen bestehen in der Diagnostik und Therapie bösartiger Blut- und Tumorkrankheiten. Nach Feststellung des Tumorstadiums wird ein individueller Behandlungsplan unter Einsatz moderner Chemotherapie festgelegt. Die erforderlichen Therapiezyklen können meist ambulant durchgeführt werden. Großen Wert wird auf die intensive psychische Betreuung durch ein Team aus Ärzten, Schwestern und Psychologinnen gelegt. Die Abteilung steht in engem Kontakt mit den großen Tumorzentren einerseits und andererseits den Hausärzten, so daß eine optimale Therapie gewährleistet ist.
Nach Oben

Onkologie

Laborltd. MTL Frau Sylvia Elischer
Das Zentrallabor versorgt fachübergreifend alle Abteilungen des Krankenhauses. Labormedizin berät und unterstützt durch ihre Untersuchungen die in der praktischen Krankenbehandlung tätigen Abteilungen. Mittels mikroskopischer, chemischer,physikalischer immunologischer und mikrobiologischer Verfahren werden alle Körperflüssigkeiten des Menschen wie Blut, Urin, Rückenmarksflüssigkeit, Gelenkflüssigkeit, Galle, Stuhl u.a. untersucht. Viele Krankheiten können ohne Laboruntersuchungen nicht diagnostiziert werden. Viele Behandlungen können ohne begleitende Laboruntersuchungen wegen eventueller Nebenwirkungen nicht durchgeführt werden. So ist das Lasbor mit zeitgemäßer moderner apparativer Ausstattung unverzichtbarer Bestandteil der medizinischen Arbeit.
Nach Oben

Labor

Sprechstundenzeiten Ambulanz
Anmeldung für sämtliche Untersuchungen, die in der Regel täglich von 8:00 - 13:00 Uhr durchgeführt werden, bitte unter

07022 / 783231

Bitte bringen Sie zur ambulanten Behandlung Ihre Krankenversichertenkarte und den überweisungsschein, zur stationären Behandlung Ihre Krankenversichertenkarte und den Einweisungsschein mit. Danke!



Anmeldung zur Diabetesschulung und Diabetesbehandlung: 07022 / 783231
Terminvereinbarung für Onkologie - Chemotherapie: 07022 / 783231
Terminvereinbarung für Schlaflabor: 07022 / 783231
Anmeldungen zur Chefarztsprechstunde: 07022 / 783200
Nach Oben



Notfallversorgung
Die Notfallambulanz ist rund um die Uhr besetzt:
8:00 - 16:00 Ambulanz Ebene 2
16:00 - 8:00 gemeinsame Notambulanz auf Ebene 3
Nach Oben